|Rezension| Unschuldslamm – Judith Arendt

Spannendes Krimi-Debüt von Judith Arendt

 510I4YxW6HLUllstein
Taschenbuch: 9,99 Euro
Ebook: 8,99  Euro
Erscheinungsdatum: 04.01.2014
320 Seiten
Kaufen? Verlag oder amazon

Worum geht´s?

Ruth Holländer, Mutter zweier fast erwachsender Kinder, wird als Schöffin zu einem vermeintlichen „Ehrenmord“-Prozess berufen. Ein 16-jähriges deutsch-kurdisches Mädchen soll von ihrem Bruder erstochen worden sein, doch Ruth hat von Anfang an Zweifel, ob der Bruder tatsächlich der Mörder seiner Schwester ist. Ein spannender Prozess beginnt, von dem Ruth immer mehr vereinnahmt wird.

 

Titel und Cover

Eins ist beim 1. Blick auf Titel und Cover klar: es handelt sich um einen Krimi. Der Titel passt meines Erachtens sehr gut zum Inhalt, denn es dreht sich alles um die eine Frage: ist der Angeklagte schuldig oder nicht? Was das Cover angeht, bin ich etwas verwirrt, da ich nicht genau weiß, welchen Ort im Buch das Coverbild darstellen soll. Nichtsdestotrotz hat mich das Bild gleich angesprochen und insofern kann ich damit leben 🙂

 

Mein Eindruck

Dies ist einer der wenigen Krimis, die mich sofort angesprochen haben. Bereits der Klappentext klang spannend und vor allem nach nicht allzu schwerer, blutrünstiger Kost. Mit diesen Erwartungen habe ich also angefangen zu lesen und ich wurde absolut nicht enttäuscht. Mit einer großen Portion Humor erzählt die Protagonistin Ruth uns aus ihrem Alltag als Besitzerin eines französischen Bistros, über ihre Rolle als Mutter, Schwester und Tochter und auch über ihr (Ex-)Liebesleben. Das alles natürlich nur am Rande. Im Mittepunkt steht der Prozess um den Mord an Dery, zu dem sie als Schöffin berufen wurde.
Ruth war mir sofort sympathisch. Sie ist einfach authentisch. Auch die Charaktere aller anderen Nebenrollen sind glaubwürdig dargestellt. Einen Kritikpunkt habe ich dennoch: die Sprache der Jugend ist mir doch zu überzogen. Das hätte nicht sein müssen.
Insgesamt ist „Unschuldslamm“ aber ein gut lesbares, spannendes Krimidebüt, dass durch die leicht sarkastische Art der Protagonistin das gewisse Etwas hat, was mich dazu verleitet 5 von 5 Bücherstapeln zu vergeben!

bewertung5

Vielen Dank an vorablesen und die Ullstein Buchverlage für dieses tolle Rezensionsexemplar!