|Rezension| Wunderdinge der Natur – Britta Teckentrup

Unser neues Lieblings-Kinderbuch!

 

Verlag: arsEdition
Autor: Britta Teckentrup
Illustration: Britta Teckentrup 
Gebundene Ausgabe: 10,00 Euro
Erscheinungsdatum: 6. März 2017
14 Seiten
Altersempfehlung: 2 -4 Jahre

 

Worum geht´s?

Von Pusteblumen, Schmetterlingen und anderen kleinen Naturwundern.

Kleinkinder erleben die Natur als ein großes Wunder und bestaunen die Tier- und Pflanzenwelt mit großen Augen. Dieses Buch zeigt kleine Phänomene der Natur und lädt zum Entdecken und Staunen ein. Mit großen Klappen!

Mein Eindruck

Britta Teckentrup konnte den Sohnemann und mich bereits mit ihren „Alles Natur“-Büchern von ihrem Talent Kinderbücher einzigartig und ansprechend zu illustrieren, überzeugen, weshalb „Wunderdinge der Natur“, das im gleichen Stil gezeichnet ist, unbedingt in unser Bücherregal einziehen musste.

Das Besondere an diesem etwa DinA4 großem Pappbilderbuch sind die ausklappbaren Elemente auf jeder Doppelseite. Diese sind auch für kleine Kinderhände gut auszuklappen und vor allem auch entsprechend robust. Obwohl mein Sohn nicht gerade zimperlich mit seinen Büchern umgeht, ist bisher in diesem Buch jede Klappe noch dran und nicht mal eingerissen.

Jede Doppelseite stellt ein anderes Thema dar, das in einer Überschrift benannt ist. Folgende Themen werden dargestellt: „Es grünt und blüht“, „Aus klein wird groß“, „Hier wohne ich“, „Sonne, Schnee und Regen“, „Hier bin ich sicher“ und „Aus Tag wird Nacht“.

Über die Illustrationen kann ich wieder nur schwärmen: Mit Liebe zum Detail und je nach Thema mal farbenfroh und mal in gedeckten Farben (aber nie quietschbunt) werden kleine Entdecker hier an die Abläufe und Besonderheiten der Natur herangeführt: Aus Wolken klappt mal Schnee, mal Regen, aus einer Raupe wird ein schöner Schmetterling, die am Tage schlafenden Eulen fliegen in der Nacht durch die Lüfte. Neben jeder Illustration steht ein kurzer, leicht verständlicher Satz, der den Kleinen erklärt, was das Besondere am jeweiligen Bild ist, so zum Beispiel: „Aus einem kleinen, grauen Küken wird ein prächtiger, weißer Schwan.“

 

Mein Fazit:

Britta Teckentrups künstlerisches Talent zeigt sich in „Wunderdinge der Natur“ auf sechs wunderschönen und vielfältig gestalteten Doppelseiten, die nicht nur ansprechend konzipiert, sondern für kleine Entdecker durch die vielen Klappen abwechslungsreich sind, weshalb dieses Buch zu unserem neuen Lieblingsbuch geworden ist, das auch nach 30x Anschauen noch Freude bereitet und nebenher noch spielerisch wertvolles Wissen über die Wunderdinge der Natur vermittelt. 

 

 

Vielen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.