|Rezension| Versehentlich verliebt – Adriana Popescu

Eine zuckersüße Weihnachts-Liebesgeschichte!

 

Versehentlich verliebt - Adriana Popescu

Verlag: Piper
Taschenbuch: 8,99 Euro
Ebook: 7,99 Euro
Erscheinungsdatum: 10.11.2014
224 Seiten
Kaufen? Verlag oder amazon
„Können Sie sich vorstellen, wie deprimierend es ist, auf einer schweren Tasche, die man nur schubsen, aber nicht mehr tragen kann, mit einer Colaflasche in der Hand, die man trotz Durst nicht öffnen kann, plus einem blutenden Zeigefinger und keinem Freund auf der ganzen weiten Welt hier im Stuttgarter Flughafen an Weihnachten gefangen zu sein? Während alle anderen . meine Eltern, mein Bruder, das Tier, mein Ex-Freund aka die angebliche Liebe meines Lebens – irgendwo vor einem wunderschön geschmückten Baum sitzen und fröhlich Geschenke auspacken? Na? Können Sie das? Ja, ich neige zu Übertreibungen.“ (S. 43)

Worum geht´s?

»Kurz spiele ich mit dem Gedanken, ihn mit meiner Reisetasche k.o. zu schlagen, um dann mit seinem Gepäckwagen Fahrerflucht zu begehen.« Auf dem Weg nach Berlin bleibt die Reisebuchlektorin Pippa am Stuttgarter Flughafen hängen – und das ausgerechnet über die Feiertage! In der überfüllten Wartehalle lernt sie den ebenfalls gestrandeten Lukas aus Hamburg kennen, und schon bald erwärmt sein frecher Charme ihr chronisch gebrochenes Herz. Dann passiert es: Bevor Pippa es verhindern kann, hat sie sich versehentlich verliebt. Doch wohin geht die Reise für die beiden? Denn der nächste Abflug kommt bestimmt …

 

Cover und Titel

Der Titel „Versehentlich verliebt“ lässt keine Zweifel offen um welche Art von Roman es sich hier handelt. Dem Leser wird damit sofort klar, dass es sich um eine klassische Lovestory handelt, was letztlich auch vom Cover noch unterstrichen wird. Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Zum Einen passt es durch den Flughafen im Hintergrund, den Namen der Autorin auf einem Gepäckanhänger und das Liebespaar im Vordergrund hervorragend zum Inhalt. Zum Anderen finde ich es toll, dass man auf romantisches rosa-rot-pink als Coverfarben verzichtet hat, da der Titel an sich ja nun schon romantisch genug ist. Im Übrigen findet sich das „Flugzeug-Herz“ vom Cover auch immer an den Kapitelanfängen wieder, was den Roman auch innen zu einem Hingucker macht.

 

Mein Eindruck

Seit „Lieblingsmomente“ bin ich ein großer Fan von Adriana Popescu, weshalb ich mich sehr gefreut habe, dass ihr Erstlingswerk „Versehentlich verliebt“, welches sie schon vor längerer Zeit als Self-Publisherin auf den Markt gebracht hat, in diesem Jahr vom Piper Verlag in einer etwas überarbeiteten Version herausgebracht wurde.
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive der 29-Jährigen Pippa erzählt, die am Heiligabend auf dem Stuttgarter Flughafen gestrandet ist und dort auf Lukas trifft. Der Klappentext verrät ja schon, dass sich zwischen beiden eine Romanze entwickelt und genau diese Entwicklung steht im Mittelpunkt von „Versehentlich verliebt“. Dabei ist es vor allem Pippas Sarkasmus und die humorvollen Dialoge zwischen beiden Protagonisten, die dazu führen, dass man dieses Buch am liebsten in einem Rutsch lesen möchte. Pippa ist eine sehr sympathische und insgesamt sehr authentische Protagonistin, wenn auch ihr Humor an mancher Stelle zu bemüht wirkte. Dafür findet sich wohl jede Frau, die schon mal verlassen wurde, in Pippa wieder. Die widersprüchlichen Gefühle nach einem Beziehungsende, das einen eiskalt erwischt hat, wurden von Adriana Popescu wirklich großartig dargestellt. Was mir an diesem Roman außerdem besonders gut gefallen hat waren die geschilderten Flughafen-Szenerien. Beim Lesen hatte ich sofort die dicken Schneeflocken auf den Rollfeldern, den Weihnachtsbaum in der Abflughalle, die typischen Flughafen-Läden und natürlich die Gepäckwagen vor Augen.
Noch erwähnt werden muss, dass die Autorin auch in diesem Roman wieder auf die Musik von Thomas Pegram Bezug nimmt, dessen romantische Musik man ja schon aus „Lieblingsmomente“ und „Lieblingsgefühle“ kennt. Ich fand es wunderbar, dass der Leser auch hier wieder durch einige Songtextauszüge an seine Songs herangeführt wird.
Das Ende der Geschichte war für meinen Geschmack wirklich sehr nah an der Kitsch-Schmerzgrenze. Ich kann hier leider nicht ins Detail gehen, weil ich nicht spoilern will, aber positiv formuliert, könnte man sagen: es ist seeeehr romantisch 🙂
Mein Fazit: „Versehentlich verliebt“ ist eine leichte, kurzweilige Liebesgeschichte, die mit Romantik und Humor nicht geizt und genau deshalb (nicht nur zur Weihnachtszeit) lesenswert ist.

Bewertung4

Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

  • Tine

    Hey,
    das möchte ich auch noch lesen, weil mir Lieblingsmomente unglaublich gut gefallen hat. Ich glaube, ich warte da jetzt bis nächste Weihnachten, dann macht das Lesen verstimmt noch mehr Spaß 😉
    LG. Tine 🙂

    • booksinmyworld

      Liebe Tine,

      also wenn du die Zeit bis dahin noch mit anderen Büchern überbrücken kannst, würde ich dir tatsächlich empfehlen bis zur Weihnachtszeit zu warten 🙂
      Hast du denn schon „Lieblingsgefühle“ gelesen?

      Liebe Grüße

      Evi

  • Lottas Buecher

    Hallöchen Schönheit!
    🙂 Ich freue mich, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat wie mir. Ich hätte es noch viel lieber in der Weihnachtszeit gelesen, wenn ich gewusst hätte, dass es um diese Zeit rum spielt. Pippa konnte mich wirklich verzaubern! Ich habe mich unheimlich wohl gefühlt mit diesem Buch. Adriana schreibt einfach klasse.
    Liebst, Lotta

    • booksinmyworld

      Mein Herz, du weißt genau, dass ich bei solchen Begrüßungen immer dahinschmelze, was? 🙂
      Ja, „Versehentlich verliebt“ war wirklich eine tolle, humorvolle Liebesgeschichte. Trotzdem hat mir die „Lieblings-„Reihe noch etwas besser gefallen, weil sie mehr Tiefgang hat. Aber hier geht es nur um Nuancen. Adriana ist zweifelsohne eine der besten dt. Autorinnen.

      Liebste Grüße
      deine Evi