|Rezension| Traummänner und andere Hirngespinste – Annika Bühnemann u. Anna Fischer

Unterhaltsame und witzige Geschichte über die Suche nach dem Traummann

41GvGq4su1L

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Taschenbuch: 9,90 Euro
Ebook: 2,99 Euro
Erscheinungsdatum: 20.07.2014
208 Seiten
Kaufen? amazon
„Vielleicht waren wir Menschen wie die anderen Säugetiere: Nur dafür geschaffen, Nachwuchs zu zeugen, und sich anschließend nie wiederzusehen. Wobei das nicht richtig war. Rennmäuse beispielsweise blieben ein Leben lang zusammen. Aber das Gehirn von Rennmäusen hatte auch die Größe einer Erbse.“ (S. 5)

Worum geht´s?

»Raus aus meiner Wohnung!« Marietta hat ein Problem: Ihr neuer Freund hat sich innerhalb nur eines Tages von einem Traummann in einen Mistkerl verwandelt. Sie setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn loszuwerden, doch dann findet sie heraus, dass Hannes kein gewöhnlicher Mann ist – er existiert nur in ihrem Kopf! Marietta halluziniert. Sofort sucht sie Therapeut Paul auf, der ihr unmissverständlich klarmacht, dass nur die wahre Liebe sie von ihrem Hirngespinst erlösen kann. Doch wie soll man sich auf jemanden einlassen, wenn man der Liebe abgeschworen hat?

Cover und Titel

Das Cover des Buches hat mich sofort angesprochen. Der Comic-Stil ist süß und macht neugierig. Die gewählten Farben passen super zusammen und sind eine willkommene Abwechslung zu den typischen pinken Chick Lit Covern.
Der Titel spiegelt den Inhalt gut wieder und macht auch gleich deutlich, dass dies ein Roman mit einer Menge Humor ist.

Mein Eindruck

Durch eine liebe Mail der beiden Autoren bin ich auf „Traummänner und andere Hirngespinste“ aufmerksam geworden. Obwohl ich gerne Frauenromane lese, sind Chick Lit Romane nicht unbedingt ein „must have“ für mich. Aber die Inhaltsbeschreibung klang so witzig, dass mich die Autoren schnell überzeugt haben, das Buch zu lesen.

Eigentlich ist das Grundgerüst der Geschichte typisch für diese Gattung: Frau Mitte 30 sucht Mann für´s Leben und stößt bei ihrer Suche auf die ein oder andere Niete. Originell wird dieser Roman aber durch die Verarbeitung von fantastischen Elementen- Mariettas vermeintlicher Traummann entpuppt sich nämlich als Hirngespinst, der ihr zukünftig das (Liebes-)Leben schwer macht.
Mit viel Witz, Charme und Herz präsentieren uns die Autoren hier eine liebenswerte Protagonistin, in deren Charakter sich mit Sicherheit viele Frauen wiedererkennen. Teilweise werden im Roman auch sehr ernsthafte Fragen aufgeworfen, die den Leser selbst zum Nachdenken anregen. Diese Mischung aus Liebe, Humor und Ernsthaftigkeit ist wirklich sehr gelungen und bereitete mir viel Lesevergnügen. Gut gefallen hat mir auch Mariettas Entwicklung. Ich liebe es, wenn Protagonisten sich in einem Roman weiterentwickeln.
Einziger Kritikpunkt: Das Ende war leider absolut vorhersehbar und auch ein bisschen kitschig, was ich etwas schade fand. Insgesamt hat mich der Roman dennoch sehr gut unterhalten und amüsiert.

Mein Fazit:
„Traummänner und andere Hirngespinste“ ist ein origineller Chick Lit Roman, der vor allem dadurch punktet, dass an sich als Frau oft in der Protagonistin Marietta wiederfindet. Wer gern humorvolle Liebesgeschichten ohne große Überraschungen und Katastrophen liest, dem kann ich diesen Roman nur ans Herz legen.

 

Bewertung4

 

 Vielen Dank an die Autoren Annika und „Anna“, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben!