|Rezension| Morgen kommt ein neuer Himmel – Lori Nelson Spielman

Kindermund tut Wahrheit kund?!

 

Fischer Krüger
Broschiert: 14,99 Euro
Ebook: 12,99 Euro
Erscheinungsdatum: 24.03.2014
368 Seiten
Kaufen? Verlag oder amazon
„Männer in meinem Alter sind normalerweise verheiratet oder daten Zwanzigjährige. Im Dating-Menü des Lebens bin ich ein Speiserest.“

 

Worum geht´s?

Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen.
Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?
Wer tröstet uns bei Liebeskummer?
Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.
Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.
Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden?

 

Cover und Titel:

Ich kann nicht genau sagen warum, aber irgendwie denke ich bei diesem Cover sofort an ein Kinderbuch. Das hat mich wahrscheinlich bisher auch davon abgehalten, „Morgen kommt ein neuer Himmel“ zu lesen. Komisch ist, dass ich das Cover ja schön finde, aber trotzdem sofort denke „Das Buch ist bestimmt nicht mein Geschmack“. Schwer zu beschreiben… Den Titel finde ich ganz schön, weil er so optimistisch klingt und natürlich auch gut zum Inhalt passt. Trotzdem ist mir der etwas nüchtere Originaltitel „The Life List“ noch viel lieber!

Mein Eindruck:

Wie schon erwähnt, hätte ich das Buch wohl nicht gelesen, wenn es mir nicht empfohlen worden wäre. Falls es jemanden mit dem Cover ähnlich gehen sollte: Lies das Buch trotzdem! Wie heißt es so schön? Don´t judge a book by it´s cover! Das trifft hier mal wieder voll und ganz zu, denn es erwartet den Leser bei weitem kein Kinderbuch, sondern eine wunderschöne Geschichte über Kindheitsträume und was im Laufe der Jahre (nicht) aus diesen wird. Dabei rühren vor allem die Briefe der verstorbenen Mutter zu Tränen. Dieses Stilmittel erinnerte mich übrigens stark an „P.S. Ich liebe dich“- ein Buch, dass in meinem ewigen Top 10 ganz weit oben steht.
Lori Nelson Spielmann ist es gelungen das Thema „Selbstverwirklichung“ wunderschön zu verpacken. Man hat nicht das Gefühl einen Lebensratgeber zu lesen, obwohl dieser Roman doch insgeheim einer ist. Die Handlung ist durch viele Wendungen stets spannend, nur das Ende ist vorhersehbar. Absolut authentisch werden Bretts Gefühle geschildert: ihre anfänglichen Vorbehalte gegen den Wunsch ihrer Mutter, die Liste abzuarbeiten, ihre Wut auf sie, was sie ihr damit antut bis hin zu den Glücksgefühlen, die sie im Laufe der Geschichte durch die Erfüllung der einzelnen Wünsche, erlebt. Was mich wirklich irritiert hat, ist, dass ein Brief der Mutter bis zum Schluss offen bleibt und nicht vorgelesen wird. Ich will nicht spoilern, deshalb kann ich hier nicht ins Detail gehen, aber das hat mich doch sehr gewundert. Dies ist aber für mich kein Grund, diesem Roman nicht volle Punktzahl zu geben.
Mein Fazit: „Morgen kommt ein neuer Himmel“ ist ein warmherziger, zu Tränen rührender, wunderschöner, zugleich witziger und manchmal tiefsinniger Roman, der den Leser an seine einigen Kindheitsträume erinnert und anregt, darüber nachzudenken, was aus diesen geworden ist. Ein absolutes „must have“ in jedem Bücherregal!
bewertung5
  • Mir hat das Buch auch total gut gefallen. Allerdings fand ich am Ende, dass sich die Zufälle, die dann alles zum Guten wendeten etwas zu sehr häuften. Dafür gab es bei mir eine Feder Abzug.
    LG
    Yvonne

  • Das Buch hört sich echt toll an. Ich glaube das muss ich mir auch besorgen 🙂
    Liebe Grüße Nina