|Rezension| Eines Tages, Baby – Julia Engelmann

Poetisch, ehrlich, bewegend – einfach großartig!

Eines Tages, Baby
Verlag: Goldmann
Taschenbuch: 7 Euro

Ebook: 4,99 Euro
Erscheinungsdatum: 19.05.2014
96 Seiten

 

 

„Ich bin ein Nerd, aber kein schicker Hipster,
sondern ein Vieldenker voll Hirngespenster.
Ich surf auf keiner Modeklischeeretrowelle,
ich surf im Internet, such Lesebrillengestelle
für echte Augen, um Bücher zu lesen
und Texte zu schreiben,
nicht um Fotos zu schießen
und mich bei Facebook zu zeigen.“
(aus: „Stille Wasser sind attraktiv“, S. 7)

Worum geht´s?

»Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.« Julia Engelmanns Slam »One Day« hat über Nacht eine Welle der Begeisterung ausgelöst und Millionen Fans im Netz gefunden. Ihre Message, Träume endlich in die Tat umzusetzen, trifft den Nerv der Zeit. Denn in jedem von uns steckt so viel mehr! Und diese mitreißende Energie zeichnet alle Texte in ihrem ersten Buch »Eines Tages, Baby« aus. Mal zart, mal kraftvoll und immer berührend, ruft Julia Engelmann dazu auf, mutig zu sein, das Glück zu suchen und das Leben zu leben, bevor es zu spät ist – »Los!, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen«

 

Cover und Titel

Wenn ich nicht ohnehin schon neugierig auf dieses Buch gewesen wäre, hätte es mich spätestens beim ersten Blick auf das Cover angesprochen. So ein schönes Cover habe ich lange nicht mehr gesehen – es ist einfach perfekt! Simple Strichmännchen, die so viel mehr ausdrücken als jedes Foto! Der Titel ist angelehnt an Julia Engelmanns großen Youtube-Hit „Eines Tages, Baby“ – der Slam-Auftritt, den Millionen Menschen im Internet gesehen haben und der natürlich auch in diesem Büchlein enthalten ist.

Mein Eindruck

Nachdem auch ich durch das Youtube-Video auf Julia Engelmann aufmerksam geworden bin, war für mich klar: dieses Buch muss ich haben! Ich bin ohnehin ein großer Fan des Poetry Slams und fand (wie Millionen anderer Menschen auch) „Eines Tages, Baby“ einfach nur wow! Es ist einfach unfassbar, wie viele Wahrheiten Julia Engelmann auf so wunderschön poetische Weise verpackt, dass man die ganze Zeit beim Lesen bzw. Hören denkt „Ja, genau! Ja, du sagst es! Stimmt, ganz genau!“ Und damit bin ich auch schon bei dem, was Julia Engelmanns Talent ausmacht: sie spricht uns aus der Seele! Und das auf eine derart kreative Art und Weise, die man einfach nur bewundern kann.
Jeder Text in diesem Buch ist so wunderschön, dass man ihn sich am liebsten irgendwo groß hintapezieren möchte, weil er einem so berührt, nachdenklich stimmt oder zum Lachen bringt. Bereits nach der ersten Strophe auf der ersten Seite des Buches (Siehe Zitat oben) wusste ich, dass ich dieses Buch lieben werde.
Mein Fazit: Julia Engelmann schreibt in „Eines Tages, Baby“ über Liebe, über das Erwachsenwerden, über Mut und Angst, über Wünsche, Träume und den richtigen Moment – kurz: über das Leben. Dabei bedient sie sich einer derart facettenreichen, poetischen Sprache, das einem beim Lesen fast die Luft wegbleibt!
Es gibt wirklich absolut nichts zu kritisieren, außer vielleicht, dass das Büchlein doch sehr dünn ist und man unbedingt noch viel mehr von Julia Engelmann lesen möchte!
 bewertung5
Vielen Dank an den Goldmann Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar!
  • Evy

    Ich hab mir aufgrund einer anderen Rezi erst das Vid angesehen und dann das Buch gekauft. Es ist so schade, dass sie den typischen Slam-Stil verwendet und einiges vom Text verloren geht. Sie wirkt sympatisch und kann Texte schreiben. Aber.. es ist nix neues.

  • Himmel, diese Frau geht mir so auf die Eierstöcke – ich hab sie mit ihrem Beitrag schon vor zwei Jahren aufm Deichbrand gesehen und war da auch ziemlich angetan von ihren Worten, aber dieses Gehype finde ich wirklich schlimm. Schließlich ist sie nicht die erste, die das Thema anspricht, und sie wird auch nciht die letzte sein. Klar, sie trifft gerade einfach den Nerv ihrer Generation (na ja, jedenfalls den der meisten), aber mal ehrlich – ein bisschen selber denken kann doch jeder …

    sorry, wenn ich das so drastisch sehe ^^

    • Es kann ja jeder seine eigene Meinung haben 🙂 Klar, wird Julia Engelmann gerade unglaublich gehypt und es gibt sicher noch viele andere Poetry Slammer, die mindestens genauso gut sind. Trotzdem haben mich ihre Texte ausnahmslos angesprochen und ich finde das Büchlein super. Hype hin oder Her… 😉