|Rezension| Before we fall. Vollkommen verzaubert – Courtney Cole

Courtney Cole überzeugt wieder durch große Gefühle und prickelnde Erotik

 

Before we fall

Verlag: Knaur
Taschenbuch: 8,99 Euro
Ebook: 8,99 Euro
Erscheinungsdatum: 02.03.2015
432 Seiten
Kaufen? Verlag oder in deiner örtlichen Buchhandlung

 

The Beautifully Broken Series:
3) Before we fall. Vollkommen verzaubert
4) Until we fly. Ewig vereint (ET 1.4.2015)
„Der Unterschied zwischen mir und normalen Leuten ist, dass ich keine klugen Entscheidungen für mich selbst treffen kann. Ich verpasse immer den richtigen Zeitpunkt. Ich weiß nie, wann ich aufhören sollte, um etwas zu kämpfen, wann ich, um mein Herz zu schützen, Schluss machen sollte.“ (S. 247)

 

Worum geht´s?

Nach außen hin führt Dominic ein beneidenswertes Leben: Dem gefeierten Jungschauspieler liegt die Frauenwelt zu Füßen. Doch innerlich ist er gelähmt, tiefe Gefühle lässt er nicht zu. Das ändert sich, als er Jacey kennenlernt, deren Kraft ihn schwer beeindruckt. Aber auch sie hat Narben auf der Seele. Werden die beiden einander heilen können?

Cover und Titel

Auch wenn ich prinzipiell kein Fan der typischen New Adult Cover – bestehend aus Mann und Frau in zärtlicher/erotischer Geste vereint – bin, gefällt mir das Cover von „Before we fall“ recht gut. Dies liegt vor allem an der Farbgebung des Covers: die dezenten Farben des Covers kombiniert mit dem auffälligen türkisfarbenen Titel bilden einen schönen Kontrast und fügen sich außerdem schön in die Reihe der deutschen Ausgabe der „Beautifully Broken“-Reihe ein. Insgesamt finde ich das Covermotiv auch ansprechender als das Originalcover, weil dieses durch seine Farbgebung eher wirkt wie ein „Sommer, Sonne, Strand“-Roman, was so gar nicht zum Inhalt passt.
Der  Originaltitel wurde wie bei Band 1 und 2 auch beibehalten und durch einen deutschen Untertitel ergänzt. Während dieser bei den Vorgängerromanen zwar überflüssig, aber wenigstens noch halbwegs passend zum Inhalt war, hat man mit „Vollkommen verzaubert“ dieses Mal ziemlich daneben gegriffen. Dieser blumige Titel spiegelt den dramatischen und alles andere als blumigen Inhalt leider überhaupt nicht wider.

 

Mein Eindruck

Nachdem mir der erste Band der „Beautifully Broken“-Reihe schon gut, der zweite aber noch besser gefallen hat, war ich gespannt, ob es Courtney Cole schafft, bei Band 3 noch einen drauf zu setzen. Eines kann ich wohl schon vorweg nehmen: „Before we fall“ ist definitiv der bisher beste Teil der Reihe.
Wie auch schon bei „If you leave“ bekommt wieder eine Figur, die man bereits aus dem Vorgängerband kennt, die Rolle der Protagonistin – in diesem Fall ist es Gabs kleine Schwester Jacey.
Der Plot beginnt mit einer Rückblende auf Jaceys Kindheit, die den Leser etwas verwirrt zurücklässt, weil man nicht richtig weiß, was diese mit der eigentlichen Story, die sich um Jacey und den Hollywood-Schauspieler Dominic dreht, zu tun hat. Im letzten Kapitel wird allerdings darauf wieder Bezug genommen, so dass der Leser nicht mit Fragezeichen im Gesicht zurückgelassen wird.
Die Story wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, was dazu führt, dass man sich in beide gleichermaßen hineinversetzen kann und die Geschichte dadurch unglaublich emotional wird. Mit Jacey und Dominic stellt die Autorin wieder zwei Charaktere in den Mittelpunkt, die alles andere als einfach sind. Beide haben mit den Folgen eines Ereignisses aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen, wobei die Autorin vor allem bei Dominic den Leser im Dunkeln lässt, was genau eigentlich passiert ist und damit die Spannung sehr lange aufrecht erhält. Während es im zweiten Band der „Beautifully Broken“-Reihe um das Thema „posttraumatische Belastungsstörung” geht, ist es bei „Before we fall“ im weitesten Sinne der Umgang mit dem Tod eines geliebten Menschen. Wieder ein sehr ernstes Thema, welches die Autorin authentisch und mit viel Ernsthaftigkeit in diese New Adult Geschichte integriert. Die differenzierten Emotionen der Protagonisten nimmt man ihnen zu jeder Zeit ab.
Doch was macht einen New Adult Roman neben großen Gefühlen noch aus? Richtig, die erotischen Szenen! Bei „If you leave“ waren diese fast nebensächlich, mit „Before we fall“ gleicht Courtney Cole den „Sexszenen-Anteil“ wieder aus. Die Erotik kommt dieses Mal wirklich nicht zu kurz, ist teilweise überraschend rau (mir fällt kein besseres Wort ein) und in ihrer Beschreibung wie immer bei dieser Autorin absolut perfekt: nicht zu vulgär, auch nicht zu blumig. Sie nennt die Dinge beim Namen, schreibt bildhaft und schafft es genau dadurch authentisch zu sein.
Einen Kritikpunkt muss ich trotz aller Beigeisterung noch vorbringen und dieser bezieht sich auf die oben schon erwähnte Rahmenhandlung im ersten und letzten Kapitel: Das war für meinen Geschmack zu viel des Guten und ging zu sehr ins Übersinnliche. Auch ohne diesen Rahmen hätte die Geschichte einen schönen Abschluss gefunden.

 

Mein Fazit: Wie von Courtney Cole gewohnt, erzählt sie in „Before we fall“ eine Liebesgeschichte mit ungewöhnlich viel Tiefgang, interessanten Charakteren, vielschichtigen Emotionen und prickelnder Erotik. Vor allem Letztere sticht im Vergleich zu den ersten beiden Bänden hier heraus, weshalb ich „Before we fall“ trotz des etwas zu dick aufgetragenem letzten Kapitel als bisher besten Teil der „Beautifully Broken“-Reihe jedem New Adult Leser ans Herz legen möchte.

bewertung5

 
Vielen Dank an den Droemer Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar!