|Rezension| Be with me – J. Lynn

Grandiose Fortsetzung!

 

Piper Verlag
Gebundene Ausgabe: 9,99 Euro
Ebook: 8,99 Euro
Erscheinungsdatum: 12.05.2014
432 Seiten
Kaufen? Verlag oder amazon
Reihe: 1) Wait for you
            2) Be with me
             3) Trust in me
„Ich schnappte nach Luft und nickte, doch sollte er meine Lippen noch mal berühren, hätte ich wahrscheinlich auch zugestimmt, in eine Hackschnitzelmaschine zu springen.“

Worum geht´s?

Teresa Hamilton wollte immer nur eines: Tänzerin werden. Doch als ihr großer Traum nach einer Verletzung plötzlich in weite Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: ein College-Abschluss. Kurz darauf trifft sie am Campus nicht nur ihren großen Bruder Cam, sondern auch dessen besten Freund Jase – der Teresa einst den unglaublichsten Kuss gegeben hat, den die Welt je gesehen hat. Danach hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er ganz offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Nur warum brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz?

Cover und Titel

Zu Cover und Titel kann man gar nicht viel Tiefgründiges sagen. New Adult halt… Das Cover von „Be with me“ ist genauso schön wie das von „Wait for you“. Beide harmonieren perfekt miteinander. Der Titel ist schlicht, passt ebenso zum Vorgänger-Band, sagt aber nicht besonders viel über den Inhalt aus. Hinter diesem Titel könnte sich so ziemlich jede Lovestory verbergen. Nichtsdestotrotz passt er genau wie das Cover in die „Wait for you“-Reihe und beide Bücher sehen im Regal einfach schön nebeneinander aus 🙂

Mein Eindruck

Nachdem ich „Wait for you“ schon richtig toll fand, war ich natürlich auf „Be with me“ sehr gespannt. Je mehr sich die begeisterten Rezensionen zum 2. Band der „Wait for you“-Reihe häuften, umso neugieriger wurde ich. Sollte es der Autorin mit ihrem 2. Roman tatsächlich gelungen sein, noch einen oben drauf zu setzen? Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, kann ich nur sagen: in der Tat! Wow! Dieses Buch sind 432 Seiten reinstes Lesevergnügen.
J.Lynn knüpft mit der Geschichte an jene aus „Wait for me“ an, nur dass nun ein anderes Pärchen die Protagonisten darstellt. Natürlich ist es schön, wenn man „Wait for me“ schon gelesen hat, aber es ist ist absolut keine zwingende Voraussetzung, um dem neuen Buch folgen zu können. Beide Bücher sind in sich abgeschlossen und bauen nicht aufeinander auf. Es sind vielmehr wiederkehrende Personen, die die Geschichten miteinander verbinden.
Besonders gut bei diesem Roman hat mir der spannende Aufbau gefallen. Auch wenn das Ende vorhersehbar ist (wir reden hier schließlich von New Adult) gab es im Verlauf immer wieder überraschende Wendungen und teilweise ist es echt so spannend, dass man gar nicht so schnell lesen kann wie man gerne würde.
Die handelnden Personen sind wieder von Grund auf sympathisch und typisch für das Genre: nettes Mädchen mit Problemen trifft geheimnisvollen, heißen Jungen mit Problemen. Das ist gar nicht negativ gemeint, aber man sollte sich bewusst sein, dass J.Lynn hier das Rad nicht neu erfindet, sondern die typischen Kriterien des Genres voll erfüllt.
Mit Liebe, Romantik und Erotik hat die Autorin definitiv nicht gegeizt und setzt alle drei Elemente in ein perfektes Maß! Und genau das ist es, was „Be with me“ ausmacht: die Mischung aus erotischem Prickeln, romantischen Herzschmerz, witzigen Dialogen und spannenden Nervenkitzel.
Klitzkleiner Kritikpunkt: Einige (erotische) Formulierungen wiederholen sich ab und zu. Das ist nicht wirklich schlimm, aber meines Erachtens hätte man da noch ein bisschen variieren können.
Mein Fazit: Mit „Be with me“ gelingt J.Lynn eine emotionale Fortsetzung ihrer „Wait for you-Reihe“, die den wirklich sehr guten ersten Band in Sachen Spannung und prickelnder Erotik noch übertrifft und für jeden New Adult-Fan ein absolutes „must read“ ist!
bewertung5
Ganz herzlichen Dank an Piper für dieses Rezensionsexemplar!
  • Ich fand dieses Buch auch super- tolle rezi!

    • Dankeschön! Nun bin ich schon so gespannt auf den dritten Teil und frage mich, wie die Autorin das noch übertreffen will. Nahezu unmöglich! Aber wenn er gleich toll wäre, wären wir ja auch schon hochzufrieden, nicht wahr?