|Rezension| Am Horizont ein Morgen – Anouska Knight

Eine süße Liebesgeschichte, die das Herz erwärmt – genau das richtige für kalte Herbsttage!

 

Originaltitel: „Since You’ve Been Gone“
Übersetzung: Ivonne Senn
Taschenbuch: 9,99 Euro
Ebook: 9,99 Euro
Erscheinungsdatum: 10.07.2015
336 Seiten
Kaufen? Taschenbuch oder Ebook

„Entspann dich, Martha. Du musst nur atmen, einfach atmen.“ Martha begann zu keuchen wie der Orientexpress. „Entspannen? Entspannen? Da versucht gerade ein Mensch sich durch meine Vagina zu drücken, Holly. Entspann du dich doch!“, zischte sie. (S. 243)

 

Worum geht´s?

Es bedurfte nur einer tragischen Sekunde, um Holly Jeffersons Welt für immer zu verändern. Bei einem Unfall verlor sie ihren über alles geliebten Mann. Seitdem sind zwei Jahre vergangen, und äußerlich wirkt es, als hätte sie diesen Verlust überwunden. Sie führt ihre eigene Konditorei und lebt ihr Leben weiter. Doch tief in ihr sieht es anders aus: Sie fühlt sich verloren. Einsam. Zerbrochen. Und sie ist sich sicher, nie wieder wird sie lieben können. Bis sie Ciaran Argyll begegnet, einem Millionärssohn. Nichts scheint sie mit ihm gemeinsam zu haben. Aber während sie ihn näher kennenlernt, spürt sie, dass auch er mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat …

 

Cover und Titel

Beim Blick auf das Cover von „Am Horizont ein Morgen“ musste ich sofort an die Liebesromane von Paige Toon denken, die ich sehr gern lese, wenn ich mal wieder eine große Portion Romantik brauche.

Auch hier hat man durch die rosa bzw. lilafarbene Gestaltung des Covers, die geschwungene, romantische Schriftart und die abgebildete Szene keinen Zweifel welche Art von Geschichte den Leser erwartet. Im Licht der unter- oder vielleicht auch aufgehenden Sonne läuft ein Paar und ein Hund unter einem Regenschirm (hier sollen wohl die Protagonisten verkörpert werden) zwischen lauter umher flatternden Schmetterlingen der Sonne entgegen. Wirklich passend zum Inhalt ist das nicht, allerdings spielt das Motiv hervorragend auf den Titel „Am Horizont ein Morgen“ an, den ich insgesamt ganz gelungen finde, auch wenn mir (wie so oft) der Originaltitel „Since you’ve been gone“ („Seitdem du weg bist“) besser gefällt.

 

Mein Eindruck

Manchmal darf es zwischen all den anspruchsvolleren Romanen auch mal ein bisschen Herzschmerz und eine große Portion Romantik sein. Genau das habe ich mit Blick auf das Cover und den Klappentext von „Am Horizont ein Morgen“ erwartet und ich kann vorweg nehmen, dass die Autorin Anouska Knight meine Erwartungen voll erfüllt hat.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir ausgesprochen leicht. Der Autorin gelingt es durch einen angenehmen, gefühl- und zugleich humorvollen Schreibstil den Leser sofort an die Story, die aus der Sicht der Protagonistin Holly erzählt wird, zu fesseln. Sie erzählt sehr bildhaft, was es leicht macht, sich in die jeweilige Situation hineinzuversetzen und bietet genau die richtige Mischung zwischen einer sich zart entwickelnden Liebesgeschichte mit einigen lustigen Passagen und sehr emotionalen Momenten, vor allem wenn Holly von ihrem verstorbenen Ehemann träumt. Gerade diese Träume sind sehr ergreifend, da Hollys Verzweiflung und Sehnsucht nach ihre alten, glücklichen Leben sehr lebensnah geschildert werden.

Obwohl die Handlung insgesamt sehr vorhersehbar ist und keine großen Überraschungen bereit hält, kommt durch den Wechsel von traurigen Gedanken an die Vergangenheit und die Entwicklung der Liebesgeschichte beim Lesen nie Langeweile auf. Die Autorin beschreibt Hollys Weg aus der Trauer um ihren Ehemann sehr gefühlvoll und lässt ihr genügend Zeit sich zu entwickeln und an ihr neues Leben zu gewöhnen.

Beim Ende der Geschichte hat es die Autorin meines Erachtens etwas zu gut gemeint, da dieses sehr an der Kitsch-Schmerzgrenze kratzt. Hier wäre weniger wohl mehr gewesen.

 
Mein Fazit: Mit „Am Horizont ein Morgen“ präsentiert Anouska Knight einen unterhaltsamen und gefühlvollen Liebesroman, der jedes Romantiker-Herz höher schlagen lässt. Wer damit leben kann, dass die Autorin mit ihrem Plot das Rad nicht neu erfindet, wird mit diesem Roman ein paar schöne Lesestunden verbringen. Ihren neuen Roman „Weil wir zusammengehören“, der im Januar 2016 ebenfalls bei Mira erscheint, habe ich mir schon mal auf den Wunschzettel gesetzt.

 

Bewertung4

Vielen Dank an Katja von der Netzwerk Agentur Bookmark und den Mira Taschenbuch Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

 

Weitere Rezensionen zum Buch: