|Neuzugänge| in KW 42: Nachwirkungen der Frankfurter Buchmesse 2014

Hallo ihr Lieben,

obwohl die Frankfurter Buchmesse nun schon wieder eine Woche vorbei ist, steht auch dieser Neuzugänge-Beitrage noch ganz im Zeichen der Buchmesse, da ich euch diese Woche drei Neuerscheinungen vorstellen möchte, auf die ich zwar alle schon vor der Buchmesse gestoßen bin, die mich aber während dieser förmlich verfolgt haben, so dass ich gar nicht anders kann als sie nun auch zu lesen 🙂

Auf die Erzählungen „Albuquerque“ von Florian Wacker hat mich mein Freund aufmerksam gemacht- der Titel hat ihn magisch angezogen, da wir als Breaking Bad-Fans auch große Albuquerque-Fans sind und tatsächlich erst vor 2 Monaten diese wunderbare Stadt besichtigt haben und deshalb auch wissen, was es mit den Ballons auf dem Cover auf sich hat (einmal im Jahr findet in Albuquerque das berühmteste Heißluftballon-Treffen der Welt statt).  Jedenfalls bin ich allein durch den Titel auf das Buch aufmerksam geworden und war sofort von der Inhaltsbeschreibung angetan: endlich mal wieder eine Kurzgeschichtensammlung! Ich kann es kaum erwarten, das Buch zu lesen, da ich ein riesig großer Fan von Kurzgeschichten bin, es nur leider selten richtig gute gibt… Es ist mein erstes Buch aus dem mairisch Verlag, dem ich sehr für dieses Rezensionsexemplar danken möchte!
Zu Benjamin Leberts „Mitternachtsweg“ habe ich auf der Buchmesse ein Interview mit dem Autor verfolgt, dass mich vollends überzeugt hat, dieses Buch zu lesen. Ich bin ein großer Benjamin Lebert-Fan und war trotzdem zu Beginn skeptisch, was dieses Buch angeht: eine Spukgeschichte, die zugleich eine Liebesgeschichte ist?! Das konnte ich mir nicht vorstellen. Aber das Interview hat mich so neugierig gemacht und ich weiß ja, wie großartig Benjamin Lebert schreibt… Deshalb ein großes Dankeschön an Karla von Hoffmann&Campe für dieses Rezensionsexemplar.
Und zu guter Letzt noch ein Roman, der mich schon seit seiner Ankündigung in der Verlagsvorschau angesprochen hat, dann auf der Buchmesse irgendwie omipräsent war und dem ich mich nun nicht mehr entziehen konnte: „Einfach unvergesslich“ von Rowan Coleman. Danke, liebes Piper-Team für das Buch! Nach so vielen positiven Stimmen bin ich sowas von neugierig auf diesen scheinbar unvergesslichen Roman.
 Neuzugänge KW 42

Hier kommen meine Neuzugänge im Einzelnen (mit Klick auf das Cover kommt ihr zur jeweiligen Verlagsseite):

„Albuquerque“ von Florian Wacker

Inhalt:

Albuquerque - Florian WackerDer neue Junge setzt im Freibad die genialste Arschbombe aller Zeiten ins Becken, verschwindet danach aber spurlos. Eine Eule heilt die Ängste eines Busfahrers. In Albuquerque wartet ein alter Trainer auf eine neue Hüfte. Amateurfunker Muffe wird erschlagen. Und während Budde in der Kühlhalle der Fleischfabrik arbeitet, schneit es draußen.
Alle Figuren teilen das gleiche vage Gefühl: Sie haben eine Vorahnung, dass sich etwas verändern wird. Und auch wenn die meisten von ihnen einfache Leute sind, Busfahrer, Bauarbeiter, Maler, Pfleger, haben sie doch alle eine Idee davon, was es bedeutet, wirklich intensiv zu leben — und dass es dazu notwendig sein kann, aus seinem ganz normalen Leben auszusteigen. Und so treffen sie Entscheidungen, die sie für immer beeinflussen werden.
Florian Wacker erzählt klassische Kurzgeschichten, in der Tradition amerikanischer Ikonen wie William Faulkner oder Richard Yates. Auf eine direkte Art verleiht Wacker seinen Figuren eine veritable Stimme, die traurig, ernst, politisch und witzig sein kann. Das hat man so länger nicht gelesen — und es lohnt sich sehr.

 


„Mitternachtsweg“ von Benjamin Lebert

Inhalt:

Mitternachtsweg„Wann immer wir von einer großen Liebe erzählen, erzählen wir letztlich eine Spukgeschichte.“

Benjamin Lebert erzählt von einer Liebe im Rhythmus der Gezeiten – und von der Faszination, die die Rätsel der Vergangenheit uns aufgeben.
Johannes Kielland ist ein junger Historiker, der seit seiner Kindheit ein leidenschaftlicher Sammler von Berichten über mystische Begebenheiten ist. Nun wird eine der Geschichten, die er ausgegraben hat, plötzlich lebendig. Die Frau eines in Sylt gestrandeten Toten wendet sich an ihn und erzählt ihm die Geschichte einer mysteriösen Beziehung und eines geheimnisvollen Handschuhs. Immer tiefer verstrickt sich Kielland in das fremde Schicksal, und die Wahrheit, nach der er sucht, erscheint unergründlich und trügerisch.

 

 


„Einfach unvergesslich“ von Rowan Coleman

Inhalt:

Einfach unvergesslichNeuerdings weiß Claire nicht mehr, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Oder wie das orangefarbene Gemüse heißt, das auf dem Herd köchelt. Und manchmal geht sie im Pyjama spazieren. Sie weiß, dass das nicht normal ist. Und so schreibt sie, noch bevor die letzte Erinnerung verblasst, all die großen und kleinen Momente der vergangenen Jahre nieder. Wohl wissend, dass diese Gedankenschnipsel schon bald das Einzige sein werden, was ihrer Familie von ihr bleibt. Dabei gibt es noch so viel zu erledigen: Sie muss sich mit ihrer Tochter versöhnen und ihrem Mann zeigen, wie sie die Lieblingslasagne ihrer Kinder zubereitet. Sie muss ein letztes Mal leben, frei sein, sich vielleicht auch neu verlieben. Denn wenn die Zeit davonrennt, ist jede Minute kostbar.
 

 


 

Wie gefallen euch meine Neuerscheinungen? Ist etwas Schönes für euch dabei? Welche Bücher sind diese Woche bei euch eingezogen?

  • Lottas Buecher

    Hallöchen liebste Evi,
    & Oh oh oh <3 hoffentlich hast du mit "einfach unvergesslich" noch nicht angefangen? Dann könnten wir das zusammen lesen? 😀 Das wäre wundervoll amazing, awesome und das alles auf einmal. <3 mag so gerne mal etwas mit dir zusammen lesen!

    Liebst, Lotta

    • booksinmyworld

      Meine liebste Lotta, nein, ich habe es noch nicht gelesen und würde mich tierisch freuen es mit dir zusammen zu lesen! Wann planst du denn es zu lesen?

      Liebste Grüße
      deine Evi

      • Lottas Buecher

        Also ich habe eigentlich noch gar keinen Plan, aber wenn einer von uns Lust darauf hat, dann würde ich sagen, schreien wir einfach 😀 Wann würde es dir denn am besten passen? <3
        Freue mich drauf es mit dir zu lesen. <3
        Liebst, Lotta