|Rezension| Lieblingsgefühle – Adriana Popescu

Ich hatte Lieblingsgefühle beim Lesen!

 

51goAZcZqML
 Verlag: Piper
Taschenbuch: 9,99 Euro
Ebook: 8,49 Euro
Erscheinungsdatum: 14. April 2014
  416 Seiten
Reihe:
2) Lieblingsgefühle

Worum geht´s?

Als Layla von ihrer Weltreise zurückkehrt, warten in Stuttgart viele neue Lieblingsmomente auf sie: die erste eigene Foto-Vernissage, das erste Treffen mit ihrem neuen Galeristen und vor allem das lang ersehnte Wiedersehen mit Tristan. Alles scheint endlich perfekt. Doch während Layla sich über ihren plötzlichen Erfolg freut und eine neue Welt voll großer Chancen entdeckt, bemerkt sie nicht, dass sie alles, was ihr einmal wichtig war, verlieren könnte…

 

Cover und Titel

Was soll ich sagen? Sowohl Cover als auch Titel sind perfekt! Sie bilden eine wunderbare Symbiose mit dem Vorgänger-Roman „Lieblingsmomente“. Die rosa „Lieblingsmomente“ sehen neben den hellblauen „Lieblingsgefühle“ aus wie Brüderchen und Schwesterchen. Eine Einheit bilden die beiden durch die aufgehängten Fotos im oberen Teil des Covers und natürlich die Titel. Besser hätte man beide Bücher wirklich nicht aufeinander abstimmen können und ich kann mich gar nicht entscheiden, welches Cover ich schöner finde.

 

Mein Eindruck

Es gab bisher keinen Roman, dem ich so entgegen gefiebert habe wie „Lieblingsgefühle“. Der Grund ist ganz einfach: Der Vorgänger-Roman „Lieblingsmomente“, auf den ich letztes Jahr durch Zufall gestoßen bin, war mein persönliches Highlight im Lesejahr 2013. Kein Buch hat mich letztes Jahr so mitgerissen und berührt wie dieses, deshalb waren die Erwartungen an „Lieblingsgefühle“ natürlich verdammt hoch- was meistens schlecht ist… Aber nicht in diesem Fall! Adriana Popescu schafft es doch tatsächlich mit diesem Buch noch eins drauf zu setzen!
Die erste Seite des Romans lässt den Leser erstmal geschockt aufatmen. Ich dachte nur „Sie kann doch nicht! Nein!“- der Spannungsbogen zieht sich dadurch wirklich von der ersten bis zur letzten Seite. Wie auch schon im ersten Buch, konnte ich einfach nicht genug von Layla und Tristan bekommen, wobei die Gefühlsachterbahn hier definitiv noch rasanter unterwegs ist. Ich stand einige Male kurz vor dem Herzkasper und habe mich gar nicht getraut, weiterzulesen.
Es tauchen viele Nebenrollen aus „Lieblingsmomente“ wieder auf, die man näher kennenlernt, z.B. Laylas beste Freundin Beccie, aber es gibt auch ganz neue Figuren, die mal mehr, mal (gewollt) weniger sympathisch sind. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie gut es Adriana Popescu gelingt, die Gefühle der Protagonisten zu vermitteln: man lacht, bangt, weint und will mit ihnen zusammen anderen Leuten ins Gesicht schlagen 🙂
Anzumerken bleibt noch, dass es in diesem Buch mehr erotische Szenen als in „Lieblingsmomente“ gibt, die dem Ganzen noch das gewisse prickelnde Sahnehäubchen aufsetzen.
Mein Fazit:
Mit „Lieblingsgefühle“ schafft Adriana Popescu das, was nur wenige Autoren schaffen: eine Fortsetzung zu schreiben, die die hohen Erwartungen der Fans des ersten Bandes nicht nur erfüllt, sondern noch übertrifft! Das lange Warten hat sich definitiv gelohnt und alle Fans von „Lieblingsmomente“ werden die „Lieblingsgefühle“ lieben. Und diejenigen, die beide Bücher noch nicht kennen: Lest erst die „Lieblingsmomente“, dann gibt es einfach ein besseres großes Ganzes 🙂

 

bewertung5

 

Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses wunderbare Rezensionsexemplar!