|Rezension| Das Rosie-Projekt – Graeme Simsion

Ein Mann auf der Suche nach der perfekten Frau

 Graeme Simsion - Das Rosie-Projekt
Gebundene Ausgabe
18,99 Euro
352 Seiten
Kaufen? Verlag oder amazon

Worum geht´s?

Don ist Ende 30, Genetikforscher an der Universität und auf der Suche nach der perfekten Ehefrau. Allerdings findet er menschliche Beziehungen oft höchst verwirrend und irrational. Was tun? Don entwickelt das Ehefrau-Projekt: Mit einem 16-seitigen Fragebogen will er auf wissenschaftlich exakte Weise die ideale Frau finden. Also keine, die raucht, trinkt, unpünktlich oder Veganerin ist.
Und dann kommt Rosie. Unpünktlich, Barkeeperin, Raucherin. Offensichtlich ungeeignet. Aber Rosie verfolgt ihr eigenes Projekt: Sie sucht ihren biologischen Vater. Dafür braucht sie Dons Kenntnisse als Genetiker. Ohne recht zu verstehen, wie ihm geschieht, lernt Don staunend die Welt jenseits beweisbarer Fakten kennen und stellt fest: Gefühle haben ihre eigene Logik.

Cover und Titel

Das Cover ist natürlich durch den pinken Hintergrund schon sehr auffällig und deutet auf einen Liebesroman hin. Das unterstreicht auch der scherenschnittartige Protagonist auf seinem Fahrrad mit Blumen in der Hand im Vordergrund. Insgesamt weisen Cover und Titel perfekt darauf hin, womit man es hier zu tun hat: einer romantischen, aber vor allem ungewöhnlichen Liebesgeschichte, bei der ein Fahrrad fahrender Protagonist das Geschehen dominiert.

Mein Eindruck

Auf dieses Buch war ich vor allem wegen den durchweg positiven Kritiken von anderen Schriftstellern gespannt. Und was soll ich sagen? Ich fand es grandios!!! Ich habe so viel gelacht wie schon lange nicht mehr in einem Buch. Schon nach der ersten Seite hatte ich mich in Don (der mich übrigens sehr an Sheldon Cooper von The Big Bang Theory erinnert) verliebt. Sowohl Dons als auch Rosies außergewöhnlicher Charakter wird in einer sehr intelligenten und mitreißenden Sprache dargestellt. Man merkt förmlich, wie viel Liebe der Autor in diese Geschichte gesteckt hat. Sie ist von der ersten bis zur letzten Seite einfach ein literarischer Genuss.
Dieser Roman ist das Intelligenteste, Schönste, Romantischste und Komischste, was ich seit langem gelesen habe und wird definitiv zu meinen persönlichen Highlights 2014 gehören. Ich glaube, ich muss mir auch noch das Hörbuch kaufen, da es von Robert Stadlober gelesen wird, den ich als Schauspieler sehr mag.
bewertung5
Vielen Dank nochmals an den Fischer Verlag, der mir dieses großartige Buch als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt hat.
  • Evy

    Ich warte auf das Taschenbuch – dann sehen wir weiter xD

  • Haha, gut zu hören. Dann nerve ich nur lang genug alle meine Freunde mit Details von TBBT und sie werden es früher oder später lieben 😀
    Oh man, das Buch klingt echt so gut, aber diesen Monat darf kein Buch mehr gekauft werden *mirselberaufsag*. Aber im Februar ist´s dann dran 😉

  • Schöne Rezension.
    Das Buch ist auf meiner Wunschliste, obwohl ich sagen muss, dass ich zunächst etwas skeptisch war wegen des männlichen Protagonisten. Irgendwie habe ich da, vor Allem bei Liebesgeschichten, manchmal ein Problem mit. Aber wenn der Protagonist ein Sheldon-Cooper-Typ ist, dann muss ich es erst recht lesen 😀 Ich mag The Big Bang Theory und besonders Sheldon so gerne und bin in meinem Freundeskreis auf weiter Flur alleine damit :-/

    • Was die Skepsis bezüglich „männlicher Protagonist“ betrifft: das kann ich gut nachvollziehen. Aber bei mir hatte die Neugier aufgrund der guten Pressestimmen überwogen. Und ich kann dir versprechen: wenn du Sheldon magst, wirst du ab der ersten Seite des Buches begeistert sein!
      Bei mir war es übrigens mit TBBT genau umgedreht: mein ganzer Freundeskreis hat das geschaut und ich habe mich strikt geweigert, weil ich solches amerikanische Comedyzeugs bei dem künstliches Lachen eingespielt wird, überhaupt nicht leiden kann. Dann hab ich doch mal 2 Folgen geschaut und nun bin ich süchtig 🙂