|Rezension| New York Diaries. Sarah – Carrie Price

Setting: New York, Thema: Musik = guter Roman

 

 

Verlag: Knaur
Taschenbuch: 9,99 Euro
Ebook: 9,99 Euro
Erscheinungsdatum: 10.01.2017
352 Seiten
Weitere Bücher aus der Reihe:

„Er hält mich diese berühmte Sekunde zu lange fest. Das ist immer ein gutes Zeichen. Keine flüchtige, halbherzige Umarmung, aber auch kein Klammergriff eines übermüdeten Pandas kurz vor dem Absturz.“ (S.98)

|Rezension| So wüst und schön sah ich noch keinen Tag – Elizabeth LaBan

Das Problem mit den hohen Erwartungen…

 

 

Verlag: Hanser
Originaltitel: The Tragedy Paper
Übersetzung: Birgitt Kollmann
Gebundene Ausgabe: 16,90 Euro
Ebook: 12,99 Euro
Erscheinungsdatum: 01.02.2016
288 Seiten

„Ich hatte beschlossen, irgendwann, dass du meine Boje warst, wenn ich die losließe, würde ich ersaufen. Jetzt glaube ich, dass ich Liebe will.“ (S.230)

|Rezension| Komm her und lass dich küssen – Griet Op de Beeck

Verhinderter Bestseller durch unpassenden Titel

 

 

Verlag: btb
Originaltitel: Kom hier dat ik u kus
Übersetzung: Isabel Hessel
Taschenbuch: 9,99 Euro
Ebook: 8,99 Euro
Erscheinungsdatum: 11.08.2016
448 Seiten

„Lügen ist in unserer Familie ein Nationalsport, das haben wir so gelernt, als wir noch kleine Kinder waren, es steckt bei uns im Körper, wie bei anderen Menschen Blut oder Wasser.“ (S.171)

|Rezension| Alles, was ich sehe – Marci Lyn Curtis

Wenn du plötzlich blind bist…

 

 

Originaltitel: the one thing
Übersetzung: Nadine Püschel
Gebundene Ausgabe: 18,99 Euro
Ebook: 10,99 Euro
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
432 Seiten

„Also beschäftigte ich mich einen beglückenden Nachmittag lang mit ‚Orientierung im Straßennetz‘ und dem ‚Sicheren Überqueren von Kreuzungen‘. Was mir beides so leicht und natürlich vorkam wie die Benutzung eines Skilifts mit einem Neugeborenen in einem Arm und einem Eierkarton unter dem anderen.“ (S.150)